Bild: Alternating Items

Gemeinsam aktiv im
SGR Segeberg e.V.

Orte

  • Bad Segeberg
    Thearpiehalle der Segeberger Kliniken
    Am Kurpark

Herzsport

Bild: Herzsport
Hauptziel des Herzsports ist die bestmögliche ambulante Rehabilitation aller chronischen Herzerkrankungen.
Die pädagogischen Gesichtspunkte liegen im

  • motorischen Bereich: insbesondere durch Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit,
  • affektiven Bereich: insbesondere durch Verbesserung des Selbstvertrauens,
  • kognitiven Bereich: insbesondere durch Kenntnisse und deren Anwendung
    über gesundheitsgerechte Lebensweise,
  • sozialen Bereich: insbesondere durch Mitverantwortung im Gruppen -
    und Gemeinschaftsleben durch Erkennen und Vermeiden ungünstiger Verhaltensweisen.


Ein sehr wichtiges Ziel im Herzsport ist, dass die Sportler ihre eigene Belastung einschätzen und steuern lernen, damit sie im Alltag Überforderungen vermeiden können.

Im organisierten Herzsport gibt es drei grobe Belastungseinteilungen, um die richtige Förderung für jeden Teilnehmer zu ermöglichen und Überlastungen zu verhindern.
Vor Beginn eines Bewegungsprogramms erfolgt eine medizinische Untersuchung, bei der die Belastungsfähigkeit des zukünftigen Teilnehmers ermittelt wird.
Daraufhin erfolgt die Einteilung in eine der möglichen Belastungsstufen:

1.) Hockergruppe = geringe Belastbarkeit (unter 0,5 Watt pro Kilogramm Körpergewicht); lokale Ausdauer, leichtes Krafttraining und Gymnastik mit geringer Intensität sowie Atem- und Entspannungsübungen sind Hauptbestandteile der Übungsstunde. Die Teilnehmer sollen ihre eigene Leistungsfähigkeit vorsichtig kennenlernen und erhalten bzw. verbessern.

2.) Übungsgruppe = mittlere Belastbarkeit (0,5-1,0 Watt pro Kilogramm Körpergewicht); leichtes bis mittleres Ausdauertraining im Bereich der vom Arzt festgelegten Herzschlagzahl pro Minute (Trainingsherzfrequenz), kleine Spiele, leichtes Krafttraining, Gymnastik und Entspannung sind Hauptbestandteile der Übungsstunde.

3.) Trainingsgruppe = gute Belastbarkeit (über 1,0 Watt pro Kilogramm Körpergewicht); Ausdauertraining im Bereich der Trainingsherzfrequenz ist der Hauptbestandteil der Trainingsstunde. Krafttraining, Spiele, Gymnastik, Koordination und Entspannung finden regelmäßig Anwendung, so dass für viel Abwechslung und Spaß gesorgt wird.

Die Belastbarkeit ist mindestens einmal im Jahr (bei Bedarf häufiger) durch den behandelnden Arzt neu zu überprüfen und zu dokumentieren.
Die Steuerung der Belastung während der Übungsstunden erfolgt durch regelmäßige Pulskontrollen (mindestens vor, 1 bis 3-mal während und nach der Sportstunde) und durch genaues Beobachten und Befragen der Teilnehmer durch den Übungsleiter.

Geschäftsstelle

Gudrun Schmidt
Eichenweg 4
23829 Wittenborn

Tel: 04551 96 99 188
sport@sgr-segeberg.de

tel. Sprechstunde:
mittwochs 15:00 - 17:00 Uhr

Neue Termine

"Gesund und Kreativ"
beginnt am 06.10.2017
um 17:30

Der Verein wird unterstützt durch:

kgs-logo


Nienkamp 26a, 23795 Fahrenkrug
Tel. 04551 - 96 84 92
eMail: praxis@kgschmidt.de


tennis-wa
tennis-wahlstedt.de


hpks
heilpädagogische-kinderheime.de



sk
segebergerkliniken.de



landesverein
landesverein.de
sgr-segeberg ©2017